Zielgruppen

steuerfreunde-Seminare sind für Einzelunternehmer (Freiberufler und Gewerbetreibende) konzipiert.
Wenn Sie Freiberufler sind oder ein gewerblicher Einzelunternehmer (Umsatz- und Gewinngrenze siehe unten), eignen sich alle steuerfreunde Seminare für Sie.

Wenn Sie eine GmbH, eine UG oder eine andere Kapital- oder Personengesellschaft gründen wollen, eignen sich die steuerfreunde-Seminare Basismodul I und II leider nicht für Sie.

Freiberufler

Für Freiberufler gelten (unabhängig von Gewinn oder Umsatz) vereinfachte Vorschriften bei der Gewinnermittlung und sie haben keine Buchführungspflicht. Die Gewinnermittlung erfolgt mittels der Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR, gemäß § 4 Abs. 3 EStG).

Gewerblicher Einzelunternehmer

Für gewerbetreibende Einzelunternehmer mit einem Umsatz < 500.000 € oder Gewinn < 50.000 € gelten vereinfachte Vorschriften bei der Gewinnermittlung und sie haben keine Buchführungspflicht. Die Gewinnermittlung erfolgt mittels der Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR, gemäß § 4 Abs. 3 EStG).

Einnahmen-Überschuss-Rechnung

Die Einnahmen-Überschuss-Rechnung hat ein nachvollziehbares Schema:
Betriebseinnahmen – Betriebsausgaben = Gewinn